TV verliert Nachbarschaftsduell

In der Oberliga Hessen musste sich der TV Wetzlar im Nachbarschaftsduell dem MTV Gießen geschlagen geben. Die junge Truppe von Coach Christoph Wysocki ging aus einer punktearmen Partie mit einem 37:54 Sieg als Sieger vom Parkett.

 

Das stark ersatzgeschwächte Team von Coach Sherman Lockhart startete gegen den ihnen aus Testspielen bestens bekannten Gegner gut in die Partie. Gleich im ersten Angriff konnte der angesagte Spielzug umgesetzt werden und Steffen Kirch unter dem Korb freigespielt werden, der sicher verwandelte. Die nächsten Angriffe der Gießener konnten erfolgreich gestoppt werden und Ali Balkes sorgte für eine schnelle 4:0 Führung. In der Verteidigung zeigte der TV weitere eine konzentrierte Leistung und erlaubte erst nach drei Minuten die ersten Gießener Punkte. In der Folge bot sich den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel, Unkonzentriertheiten beim Rebound und Abschluss verhinderten eine deutliche Wetzlarer Führung. Ein erfolgreicher Dreipunktewurf von Sadion Hoxhallari brachte Wetzlar mit 9:5 in Führung und zwang Gießens Coach Wysocki zu einigen lautstarken Anweisungen an sein Team. Mit der mageren Ausbeute von 9:7 ging es in die erste Viertelpause. Das zweite Viertel bot ein ähnliches Bild: beide Mannschaften zeigten Schwächen im Abschluss und im Spielaufbau, es blieb weiter eine punktearme Partie in der die Gastgeber jedoch stets knapp in Führung blieben. Zum Ende des zweiten Viertels hatte sich der Gast jedoch herangearbeitet und ging erstmals in Führung. Unterstützt wurde dies durch einige zweifelhafte Entscheidungen der erneut schwachen Schiedsrichter. Der TV konnte jedoch mit einem kurzen Zwischenspurt antworten und sich mit 20:16 in Führung bringen (18.Minute). Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte jedoch den Gästen, die ihrerseits mit einem Zwischenspurt antworten konnten und beim Stande von 20:23 in die Halbzeit gingen. Die zweite Halbzeit verlief in weiten Teilen unverändert. In dem an Highlights armen Spiel zeigten beide Mannschaften viele Fehler und agierten häufig zu unkonzentriert. Beim Gastgeber lief dabei noch weniger zusammen, als bei den Gästen. Begünstigt durch Wetzlarer Ballverluste konnten sich die Männerturner erstmals deutlich absetzen. Mit einem 29:38-Rückstand aus Sicht der Gastgeber ging es in den letzten Spielabschnitt. Coach Lockhart versuchte mit einer Umstellung auf Zonenverteidigung nochmal eine Wende im Spiel seiner Mannschaft hervorzurufen. Nun machte sich jedoch der Kräfteverschleiß aufgrund des kleine Kaders bemerkbar und der Gastgeber kam kaum noch zu erfolgreichen Abschlüssen. Gießen fand immer wieder Antworten und konnte den Vorsprung halten und letztlich als verdienter Sieger die kurze Heimreise antreten während der Gastgeber weiter auf das erste Erfolgserlebnis warten muss.

 

Für Wetzlar spielten:

Abdallah Balkes (4), Ali Balkes (10/1 Dreier), Damm, Henkel (4), Hoxhallari (8/1), Kirch (10), Litvinov, M. Lockhart (1)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s