TV Wetzlar verliert auch in Gelnhausen

Mit einer deftigen Pleite im Gepäck mussten die Basketballer des TV Wetzlar am Sonntag die Heimreise aus Gelnhausen antreten. nach einer schwachen zweiten Halbzeit musste man sich dem BC Gelnhausen mit 107:51 deutlich geschlagen geben.

 

Die bisher in eigener Halle noch sieglosen Gastgeber konnten die ersten Angriffe der Gäste erfolgreich stoppen. Im Gegenzug deutete sich an, was später an diesem Abend bestimmend sein sollte: die hohe Treffsicherheit der Gelnhäuser Distanzschützen. Dennoch fand der TV schnell in das Spiel zurück und konnte in der 3. Spielminute erstmals in Führung gehen. Das erste Spielviertel verlief im Anschluss über weite Strecken ausgeglichen, da beide Mannschaften unkonzentriert agierten und schwache Trefferquoten hatten. Zum Ende hin häuften sich jedoch auf Wetzlarer Seite die Fehler und der Gastgeber konnte sich zum Viertelende auf 19:11 absetzen. Im zweiten Spielabschnitte stellte Coach Lockhart auf Zonenverteidigung um. Durch Ballgewinne konnte sein Team sich in der 14. Spielminute wieder auf vier Punkte heranarbeiten. Da beide Mannschaften weiterhin mit ihrer schwachen Wurfquote zu kämpfen hatten, blieb es beim engen Spiel. Zum Viertelende bestraften die Gastgeber zwei Wetzlarer Ballverluste mit erfolgreichen Dreipunktewürfen und konnten so mit 11-Punkte-Führung in die Halbzeitpause gehen (36:25, 20. Minute). Im zweiten Durchgang zeigten die Gastgeber dann ihre Trefferqualitäten von außen. Innerhalb von drei Minuten hatten Jonas Düring und David Lewandowski ihr Team mit drei erfolgreichen Dreiern, sicher verwandelten Freiwürfen und schnellen Punkten nach Ballgewinnen zu einem 15:2 Lauf gebracht. Coach Lockhart war zu einer Auszeit gezwungen. Diese brachte jedoch keine Besserung. Gelnhausen erhöhte den Druck in der Verteidigung nochmals und kam zu vielen Ballgewinnen und zeigte sich weiter sehr treffsicher von der Dreipunktelinie. Mit 38:9 ging der dritte Spielabschnitt deutlich an das Heimteam, das damit für die Vorentscheidung gesorgt hatte. Im letzten Abschnitt zeigte sich ein unverändertes Bild. Egal wie dicht die Wetzlarer Verteidiger am Mann standen, Gelnhausen traf weiter nach Belieben. Auf insgesamt 14 erfolgreiche Versuche jenseits der 6,75 m Linie sollten die Gastgeber schlussendlich kommen. Bei den Gästen stieg zunehmend der Frust ob der eigenen Leistung als auch einiger Entscheidungen der Unparteiischen. Auf Wetzlarer Seite konnte Jugendspieler Hermann Kraus im Schlussviertel noch mehrfach punkten. Da die Gastgeber aber ihr Spiel weiter souverän durchzogen und Wetzlarer Fehler konsequent bestraften, ging das letzte Viertel ebenfalls deutlich mit 33:17 an den Gastgeber. Für die Domstädter geht es nun im Mittelhessenderby gegen den MTV Gießen um Schadensbegrenzung und den ersten Saisonerfolg.

 

Für Wetzlar spielten:

Abdallah Balkes (2), Ali Balkes, Henkel (4), Hoxhallari (11/2 Dreier), Karcher, Kirch (2), Kraus (11), Krivocheev (6), Litvinov, M. Lockhart (6), S. Lockhart (3), Schiljahin (6)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s