Wetzlar chancenlos gegen Eintracht

Im vierten Saisonspiel der Oberliga Hessen mussten die Basketballer des TV Wetzlar erneut eine Niederlage einstecken. Mit 48:91 musste man sich deutlich dem Team von Eintracht Frankfurt geschlagen geben.

Das Team aus der hessischen Metropole, dass dem Europapokalteilnehmer Fraport Skyliners Frankfurt als Ausbildungsverein dient, zeigte dem TV deutlich die Grenzen auf. Die junge Frankfurter Mannschaft, die weitestgehend aus Spielern des Kaders der Jugendbundesliga-Mannschaft besteht, erzeugte von Beginn an einen enormen Druck auf den Wetzlarer Spielaufbau. Das Team von Coach Lockhart hatte dadurch enorme Probleme, zu seinem Spiel zu finden und gute Wurfgelegenheiten herauszuspielen. So konnten im ersten Viertel lediglich Steffen Kirch und Nikolaj Schiljahin für die Gastgeber punkten und jeweils vier Punkte erzielen. Bereits in der ersten Viertelpause leuchtete eine deutliche 17-Punkte Führung der Gäste von der Anzeigetafel (8:25, 10. Minute). Auch im zweiten Spielviertel zeigte sich kein anderes Bild. Der Druck der Eintracht blieb unverändert hoch und zwang den Gastgeber zu vielen Fehlern, so dass die körperliche Überlegenheit der Wetzlarer unter den Brettern nicht zur Geltung kam. Lediglich Kirch konnte mehrfach unter dem Korb seine Größenvorteile ausspielen. Zu schwer wog jedoch der erneute Ausfall einiger Stammspieler des TV. Zunehmend zeigte sich das Heimteam mit der eigenen Leistung als auch den Pfiffen der Unparteiischen unzufrieden, was in mehreren technischen Fouls gegen den TV und dem frühen Ausschluss von Kapitän Sadion Hoxhallari mündete. Der Spielfluss war dadurch endgültig dahin, im zweiten Viertel konnte der Gastgeber nur noch durch Freiwürfe punkten. Mit einem deutlichen 26:58 ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause konnte der TV zunächst einige schnelle Ballgewinne erzielen und kam so zu einem kleinen Lauf, der das Trainerduo der Gäste bereits in der 21. Minute zu einer Auszeit zwang. Die Eintracht schaffte es, dem kurzen Zwischenspurt schnell wieder ein Ende zu setzen. Beim Stande von 38:80 ging es in der gut gefüllten Turnhalle der Pestalozzischule in das letzte Spielviertel. Das letzte Viertel konnte der Gastgeber dann ausgeglichen gestalten. Insbesondere Nikolaj Schiljahin konnte sich erneut mehrfach in die Scorerliste eintragen und kam auf insgesamt 19 Punkte. Letztlich blieb es jedoch beim ungefährdeten 48:91-Sieg der Gäste, die weiterhin gemeinsam mit dem TSV Krofdorf-Gleiberg ungeschlagen auf den vorderen Tabellenplätzen stehen. Der TV hat in der anstehenden vierwöchigen Pause nun Zeit, Wunden zu lecken und weiterhin hart zu arbeiten, um den ersten Erfolg in der neuen Spielklasse feiern zu können.

 

Für den TV spielten:

Ali Balkes (8 Punkte), Hargress (2), Sadion Hoxhallari, Karcher (2), Kelmendi, Kirch (11), Kraus, Krivocheev, Litvinov, Malcolm Lockhart (6), Schiljahin (19)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s