Saisonstart beim TV: Als Aufsteiger nichts zu verlieren

Fast vierzig Jahre nach dem letzten Auftritt in der Oberliga geben die Basketballer des TV Wetzlar an diesem Sonntag ihr Comeback Hessens höchster Spielklasse. Nach der überraschenden Landesliga- Meisterschaft im vergangenen Jahr mit nur einer Niederlage heißt das Ziel für diese Saison Klassenerhalt.

 

Gleich zu Beginn muss der TV dabei auswärts bei einem der Favoriten antreten. Gegner ist am Sonntag der TV Babenhausen. „Die Liga ist vorab sehr schwer einzuschätzen. Sie war in den letzten Jahren extrem ausgeglichen, zwei bis drei Siege mehr haben über Abstiegs- oder Spitzenplatz entschieden. Ich denke, dass dieses Jahr insbesondere der BC Gelnhausen, der TV Babenhausen und Mitaufsteiger TV Idstein die Spitzenplätze einnehmen werden“, blickt Trainer Sherman Lockhart auf die neue Saison.

Der gebürtige Wetzlarer geht in seine inzwischen fünfte Saison als Coach der Domstädter. Nach zwei Aufstiegen in Folge ist das oberste Ziel für diese Saison der Klassenerhalt. „Wir haben auf jeden Fall das Zeug dazu. In der Mannschaft steckt Potential, wir haben als Aufsteiger nichts zu verlieren. Wir wollen uns wie in den vergangenen Jahren im Laufe der Saison kontinuierlich steigern und dazulernen. Die Jungs sind mit Elan bei der Sache und freuen sich alle auf die neue Herausforderung. Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben. Mal schauen, ob wir nicht für die ein oder andere Überraschung sorgen können“ glaubt Lockhart.

Die Vorbereitung auf die kommende Saison verlief dabei jedoch alles andere als reibungslos. „Neben den üblichen Schwierigkeiten wie Urlaub und berufsbedingten Engpässen kam erschwerend hinzu, dass uns in den Sommerferien unsere Spielhalle nicht zur Verfügung steht. Während andere Teams quasi den Sommer über durch trainieren konnten, mussten wir uns vor allem mit Laufeinheiten fit halten“, so Coach Lockhart. Besonders schmerzhaft war zudem der Abgang von Leistungsträger Dean Corral, der sich kurz vor Trainingsauftakt für einen Wechsel entschied und künftig sein Glück in der Regionalliga bei den EVL Baskets Limburg versuchen wird. „Neben dem Abgang von Dean wird uns mit Kevin Hoxhallari ein weiterer absoluter Leistungsträger nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Er steht dieses Jahr im Kader des Regionalligisten VfB Gießen Pointers und wird für uns mit einer Doppellizenz auflaufen, wenn es zeitlich passt. Die beiden haben im letzten Jahr einen großen Anteil an unserer Punkteausbeute gehabt. Jetzt sind die übrigen Spieler umso mehr gefragt“ beschreibt Abteilungsleiter Christian Weber die Situation.

Helfen soll dabei auch der Coach selbst. Der ehemalige Zweitligaakteur, der zuletzt beim Ligakonkurrenten MTV Gießen auf Korbjagd ging, hat seinen Spielerpass nun in Wetzlar „geparkt“, um notfalls die Schuhe für das eigene Team zu schnüren und der Mannschaft so möglicherweise einen enormen Erfahrungsschub zu geben.

Ebenfalls zum Erfolg beitragen sollen Ali und Abdallah Balkes. Das 18 und 20-järige Brüderpaar stammt aus Syrien und ist aufgrund des Krieges in seinem Heimatland nun an der Lahn gelandet. „Die beiden haben sich super in die Mannschaft eingefügt. Sie trainieren jetzt schon seit einigen Monaten bei uns und wurden von den Jungs hervorragend integriert. Sie sind zwar beide noch sehr jung, haben aber großes Talent und können uns auf jeden Fall weiterhelfen“, so Weber.

Der Abteilungsleiter glaubt insgesamt, „dass die Oberliga noch mal eine andere Kategorie, als die vergangenen Jahre. Sowohl was den Zeitaufwand, als auch Organisation und Finanzen angeht. Aber ich sehe uns da gut aufgestellt. Wir haben eine junge Mannschaft mit fünf Spielern die noch im Jugendbereich antreten können. Dazu kommen ein paar erfahrene Leute. Die Mannschaft spielt im Kern jetzt schon eine Zeit lang zusammen. Die Mischung stimmt also. In der Liga sind einige klangvolle Namen vertreten. Wir werden den Zuschauern sicherlich attraktiven Basketball bieten können“ sagt Weber, der auf ein ähnlich hohes Zuschauerinteresse bei den Heimspielen in der Sporthalle der Wetzlarer Pestalozzischule hofft, wie im letztjährigen Spitzenspiel gegen Langgöns, wo mehr als 200 Zuschauer das Derby verfolgten.

Ein besonderes Augenmerk liegt in der neuen Runde auf den regionalen Duellen mit dem TSV Krofdorg/ Gleiberg, dem MTV Gießen sowie dem BC Marburg. Bei ihrem letzten Auftritt in der Oberliga Ende der siebziger Jahre spielten die Wetzlarer noch als Spielgemeinschaft mit den Krofdorfern, nun treffen die ehemaligen Kooperationspartner in Hessens höchster Spielklasse direkt aufeinander. „Auf die mittelhessischen Duelle gegen Marburg und vor allem Gießen und Krofdorf freuen wir uns ganz besonders. Viele Spieler kennen sich untereinander und haben seit Jugendzeiten gegeneinander gespielt. Das werden schöne und vor allem hochklassige Duelle werden“, glaubt Sherman Lockhart. „Genau dafür haben wir die Herausforderung Oberliga angenommen.“

img_9594-kopie-3
Hintere Reihe v.l.n.r. Coach S. Lockhart, M. Krivochev, S. Henkel, S. Kirch, G. Karcher, H. Kraus, D. Litvinov. Vorne v.ln.r: S. Hoxhallari, K. Hoxhallari, E. Kelmendi, D. Damm, Al. Balkes, Ab. Balkes

Der Kader des TV Wetzlar: Sadion Hoxhallari, Kevin Hoxhallari, Ali Balkes, Christian Schikora, Enis Kelmendi, Hermann Kraus, Denis Litvinov, Dietmar Damm, Sören Henkel, Abdallah Balkes, Malcolm Lockhart, Sherman Lockhart, Götz Karcher, Steffen Kirch, Jessie Hargress, Mitchell Krivocheev, Michel Enrico Mendoza Zayas

Zugänge: Enis Kelmendi (eigene Jugend), Ali Balkes, Abdallah Balkes (Syrien), Sherman Lockhart (MTV Gießen)

Abgänge: Nikolay Schiljahin (Hannover), Christian Weber, Maid Buljubasic (Zweite Mannschaft), Dean Corral (EVL Baskets Limburg), Daniel Fricker (Ensdorf, bereits während letzter Saison).

Auch unsere 2. Herrenmannschaft startet an diesem Sonntag in die Runde der Kreisliga A. Gegner ist in der Eduard-David-Schule in Wettenberg der letztjährige Tabellenzweite TSV Krofdorf-Gleiberg 2. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Auch unsere U 14 startet in den Ligabetrieb. Für viele Spieler ist es das erste Spiel im Ligabetrieb. Auftaktgegner ist am Sonntag um 12 Uhr das Team des BC Marburg.  Das Spiel findet in Marburg statt.

 

Allen Teams einen erfolgreichen Start.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s