TV Wetzlar I startet erfolgreich

Der TV Wetzlar startet mit einem Erfolg in die Basketball Landesliga Nord: Souverän besiegten die Domstädter den MTV Gießen II mit 107:47 (60:28) in eigener Halle.

Gerade die Auftaktphase bereitet dem Turnverein erfahrungsgemäß Schwierigkeiten. Obwohl in den ersten Spielminuten noch nicht alles optimal verlief, gewannen die Hausherren früh die Oberhand. Die Verteidigung war bissig. Dazu kämpften die Spieler von Trainer Sherman Lockhart um jeden Ball unter den Körben und sicherten sich dadurch vermehrt den Offensive Rebound. Dies resultierte in einer knappen 19:15 Führung (8.Minute). tv-wetzlar- mtv-giessen-ii-010Doch Wetzlars Daniel Fricker verwandelte zwei Drei-Punkte-Würfe innerhalb weniger Sekunden und leitete dadurch einen 10:0 Lauf zum Ende dieses Spielabschnittes ein. Die Domstädter gingen mit einer 29:15 Führung in die Viertelpause.

Die von Coach Lockhart angeordneten Offensiv-Systeme setzen die Spieler zunehmend besser um. Auch die Intensität in der Verteidigung konnte hochgehalten werden: Eine eingestreute Ganz-Feld-Presse bereitete dem MTV sichtlich Schwierigkeiten. Der TV Wetzlar erzielte dadurch immer wieder Ballgewinne, die entweder durch Schnellangriffe verwertet wurden oder von den Gießenern nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Doch bereits in dieser Phase des Spiels bahnte sich schon eine sehr schlechte Quote von der Freiwurflinie an (Insgesamt 23 Treffer bei 49 Versuchen). Trotz dieses Mankos erlangte der Turnverein eine 60:28 Vorentscheidung zur Halbzeit.

Auch im weiteren Spielverlauf überzeugte man durch Teambasketball.
Die Domstädter wechselten viel durch und konnten dadurch das Tempo hochhalten.

tv-wetzlar- mtv-giessen-ii-024

Besonders Wetzlars Sören Henkel stach in dieser Phase des Spiels heraus: Vermehrt setze er seine körperliche Überlegenheit ein und zog zum Korb und schloss dort trotz Fouls ab, was ihm jedes Mal einen Bonus-Freiwurf einbrachte. Der TV Wetzlar konnte die Führung auf 89:39 zu Beginn des letzten Spielabschnittes ausbauen.

Der Spielspaß war der den Hausherren sowohl auf dem Feld als auch auf der Bank deutlich anzusehen. Dean Corral steuerte in den letzten zehn Minuten nochmals neun Punkte zu dem Endresultat von 107:47 bei.
Trainer Sherman Lockhart war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und sagte nach dem Spiel: „Obwohl wir die Verteidigung noch verbessern müssen für die nächsten Spiele, war es heute eine gute Teamleistung und jeder Spieler hat seinen Teil zu diesem Sieg beigetragen. Genau deshalb habe ich mich auch vor der Saison für dieses Team entschieden!“

tv-wetzlar- mtv-giessen-ii-019Wetzlar: Corral (20/2 Dreier), Damm (2), Fricker (10/2), Hargress (6), Henkel (18), Kevin Hoxhallari (14/2), Sadion Hoxhallari (6/1), Kirch (15), Kraus (2),  Krivocheev (9), Litvinov, Schikora (5/1)

TV Wetzlar II verliert knapp in Butzbach

Die zweite Mannschaft des TV Wetzlar musste sich nach dem Abstieg aus der Bezirksliga im ersten Spiel in der Kreisliga A in Butzbach geschlagen geben. In der Schlosssporthalle ging man knapp mit 70:66 als Verlierer vom Feld. Besonders ärgerlich war die Verletzung von Flo Quapil, der einmal mehr mit 23 Punkten Topscorer war und in letzter Sekunde umknickte.

Für Wetzlar 2 spielten: Bühler, Hestermann (3/1), Köstler (13), Martin Gonzalez (5), Milewski (2), Moniri (10), Quapil (23/2), Schumacher (10/1), Zimmermann

Auch U18 verliert in Butzbach

Ebenfalls in Butzbach geschlagen geben musste sich am Sonntag unsere U18. Die mit nur fünf Spielern angetretene Mannschaft von Coach Sadion Hoxhallari verlor deutlich mit 83:65.

Für Wetzlar spielten: Ghafari, Kabuiku, Keser, Mateos, Sarikaya

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s