Niederlage im Kellerduell

Im letzten Spiel des Jahres hat die erste Mannschaft des TV Wetzlars in der Basketball-Bezirksliga der Herren souverän mit 88:40 (50:23) gegen den BC Marburg II gewonnen. Die „Zweite“ verlor unterdessen das Kellerduell gegen die TSG Lollar mit 72:77 (36:35).

TSG Lollar II 72:77 (36:35): Wetzlars Dirk Schumacher eröffnete die Partie in der eigenen Halle mit einem Drei-Punkt-Wurf und erzielte eine Führung die bis zur fünften Spielminute anhielt. Doch Lollar II traf ausgesprochen gut, vor allem aus der Distanz. Das Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, die TSG lag nach nach sechs „Dreiern“ mit 25:20 in Führung. Der TVW konnte seine Fehler aus dem ersten Abschnitt aber beheben und stand enger am Gegenspieler, wodurch die Würfe der Kontrahenten unterbunden wurden. Dazu suchten die Hausherren immer wieder Martin Gonzales, der zunehmend besser ins Spiel kam und immer wieder unter dem gegnerischen Korb punktete. Den Domstädtern gelang es, eine hauchdünne 36:35 Führung in die Halbzeit zu retten. Die Partie verlor auch im dritten Viertel nicht an Spannung: Es war ein ständiges Hin und Her, bei dem sich keines der beiden Teams entscheidend absetzte. Trotzdem behielt Lollar II leicht die Oberhand und ging mit einem Vorsprung von fünf Punkten in die letzten zehn Minuten. Wetzlars Amir Moniri überzeugte in der Verteidigung und hatte Lollars Topscorer Johannes Cremer unter Kontrolle. Doch der Vorsprung der Gäste wurde nicht kleiner, und ab der 35. Minute konnte sich die TSG sogar noch weiter absetzen. Die „Zweite“ stellte in den letzen dreieinhalb Minuten die Deckung um, was ihre Kontrahenten stark unter Druck setzte. Die Hausherren kamen bis auf vier Zähler heran. Als Florian Quapil bei seinen Punkten keine Nerven zeigte, schien die Begegnung beim 69:71 zu kippen. Doch die erhoffte Wende bleib aus. Mit einer 72:77 Niederlage und dem letzten Tabellenplatz geht die zweite Garnitur des Turnvereins in die spielfreie Zeit.

Wetzlar II: Bühler, Hestermann (7/1), Köstler (6), Martin Gonzales (16), Moniri (12), Pieciak, Quapil (24/1), Schumacher (7/1), Zimmermann.

Mit einer Umstellung in der Deckung dreht die „Erste“ gehörig auf

TV Wetzlar I – BC Marburg II 88:40 (50:23): Die Domstädter starteten, wie so häufig in dieser Saison, sehr gut in die Partie. Drei erfolgreiche „Dreier“ (Dean Corral zwei, Sadion Hoxhallari) innerhalb von 120 Sekunden brachten schnell eine beruhigende 15:5-Führung. Doch der Höhenflug der Hausherren wurde schnell vom BC gestoppt. Die Marburger erzielten einen 9:0 Lauf und verkürzten dadurch auf 18:21 zur Viertelpause.

TV-Coach Sherman Lockhart stellte auf Zonenverteidigung um, die sich als sehr effektiv erwies. Der Turnverein erzielte einen Ballgewinn nach dem anderen, die zu Fastbreaks und einfachen Zählern führten. Ein 22:1-Lauf ebnete den Weg zum Sieg und brachte ein komfortables Polster zum 50:23 (20.). Auch nach Wiederanpfiff knüpften die Gastgeber an ihre bisherige Leistung an und überzeugten vor allem in der Defensive. Ein Dunk des Wetzlarers Steffen Kirch sorgte für einen Höhepunkt und motivierte seine Mannschaft aufs Neue. Mit einem furiosen 18:0-Lauf bauten die Domstädter die Führung bis zum finalen Spielabschnitt auf 73:28 aus. Die Partie verlor danach an Intensität. Es war ein lasches Hin und Her von beiden Seiten, der klare 88:40-Sieg der Hausherren war auch in dieser Höhe verdient. Dadurch verabschiedet sich der TVW als Tabellenzweiter in die Winterpause. Trainer Lockhart, der mit der Leistung seiner Mannschaft und auch mit dem Ergebnis sehr zufrieden war, lobte besonders die gute Verteidigung ohne Foulbelastung.

Wetzlar I: Corral (11/2 Dreier), Fricker (5/1), Henkel (4), Hoxhallari (13/2), Kirch (11), Kraus (14), Litvinov, Lockhart (10),  Mendoza-Zayas (6), Schikora (3/1), Schiljahin (11/1), Weber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s