Wetzlar I überzeugt in Anfangsphase

Der TV Wetzlar I konnte das erste Aufeinandertreffen mit dem TV Wetzlar II in der Basketball Bezirksliga für sich entscheiden. Mit 75:56 (48:21) gewann die „Erste“ nach einer starken ersten Halbzeit.

Die erste Mannschaft startete mit energischer Verteidigung in diese Partie. Dadurch ergaben sich immer wieder Ballgewinne in der eigenen Hälfte, die per Fastbreak zu einfachen Punkten führten. Verbunden mit einer konstanten Trefferquote von der Freiwurflinie gelang es der ersten Garnitur des Turnvereins eine 29:11 Führung mit ins zweite Viertel zu nehmen. Auch hier behielt der TV Wetzlar I die Oberhand. Trainer Sherman Lockhart wechselte viel durch und man baute die Führung im Mannschaftsverbund weiter aus (insgesamt punkteten fünf Spieler zweistellig). Nichtsdestotrotz konnten besonders Dean Corral und Hermann Kraus hervorstechen, die sich immer wieder ihre Schnelligkeit zu Nutze machten, den gegnerischen Korb attackierten und in der Zone abschlossen. Dadurch musste die „Zweite“ mit einem 21:48 Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Doch die Spieler des TV Wetzlar II ließen die Köpfe nicht hängen und kamen nach der Unterbrechung nun endlich besser ins Spiel. Sie kontrollierten die Bretter, holten dadurch viele Rebounds, die im Nachsetzen zu einfachen Punkten führten. Dazu lief Florian Quapil aus Wetzlars „Zweiten“ heiß, der in dieser Phase der Partie aus jeder Lage den Korb traf und allein im dritten Viertel, elf seiner insgesamt 22 Zähler erzielte. Spätestens jetzt erkannte man, dass sich beide Teams nichts schenken, obwohl sie unter dem gleichen Verein spielen. Die Führung von Wetzlar I schmolz auf 66:45 zum finalen Spielabschnitt. In den letzten zehn Minuten erlebten die Zuschauer allerdings alles andere als ein interessantes Basketballspiel. Das Team unter der Regie von Coach Lockhart war – zu dessen Unzufriedenheit – nur noch darauf bedacht die Führung zu verwalten und über die Zeit zu bringen. Der zweiten Garnitur fehlte in diesem letzten Spielabschnitt die Energie nochmals eine Wende herbeizurufen, sodass der TV Wetzlar I letztendlich mit 75:56 siegte. Dadurch steigen die Domstädter auf Rang zwei in der Tabelle.

Wetzlar I: Corral (15), Danne, Hoxhallari (13/2 Dreier), Kirch (13), Kraus (16), Litvinov, Lockhart (2), Mendoza-Zayas, Schikora (3/1), Schiljahin (11), Weber, Zimmermann (2)

Wetzlar II: Asanov , Bühler (4), Hestermann (6),  Köstler (8),  Martin Gonzalez (7),  Moniri (2), Pieciak, Quapil (22/2), Schumacher (4/1),  Zimmermann

Vereinsinternes Reboundduell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s