TV Wetzlar II fehlen die Mittel

Am vergangenen Wochenende verlor die zweite Mannschaft des TV Wetzlars in ihrem zweiten Heimspiel der Basketball Bezirksliga. Die Domstädter unterlagen Grün-Weiß Gießen mit 55:48 (25:27).

Der TV startete gut in die Partie. Direkt zu Beginn gelang es dem Wetzlarer Moniri per Korbleger mit Foul abzuschließen. Nach dem erfolgreichen Extra-Freiwurf legten Quapil, Hestermann und Schumacher mit Treffern außerhalb der Dreipunkte Linie nach, so dass die Mannschaft aus der Domstadt schon eine frühe 14:6 Führung. Doch die Gäste aus Gießen spielten konzentrierter und setzten ihre Center in Szene, was in der 14ten Minuten zum Ausgleich führte und Ende der ersten Halbzeit in einer knappen Führung resultierte. Im dritten Viertel ging es hin und her, Wetzlar glich zweimal dank guter Offensive von Quapil aus, übernahm sogar kurz die Führung. Doch zum Ende dieses Spielabschnittes verlor der TV Wetzlar die Oberhand und ermöglichte den Grün-Weißen einen 40:37 Vorsprung in der Viertelpause. Aufbauspieler Hestermann verletzte sich am Schienbein und konnte das Spiel nicht auf dem Feld beenden. Die geschwächten Wetzlar spielten zu kopflos und ideenlos um das Spiel noch zu drehen. Dazu fehlte es an Scorern im eigenen Team: Lediglich Quapil und Moniri punkteten ab diesem Zeitpunkt, sodass die Domstädter sich schlussendlich mit 48:55 geschlagen geben mussten.

Wetzlar: Alihodzic, Asanov (2), Bühler, Hestermann (5/1), Inel (5), Köstler, Martin Gonzales (2), Moniri (8), Mrusek, Quapil (23/3), Schumacher(3/1), Zimmermann

Die 1. Mannschaft des TVW hatte an diesem Wochenende spielfrei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s