Größenvorteile führen Wetzlar zum Sieg

Die Basketball-Bezirksligisten des TV Wetzlar haben vergangene Woche einen Erfolg feiern können: Mit 78:58 verließen die Domstädter das Parkett als Sieger gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Butzbach 2.

Wetzlars Trainer Sherman Lockhart machte bereits vor Beginn der Partie die taktische Marschrute seiner Mannschaft klar: Gerade wegen den schwach besetzten Flügelpositionen (Sören Henkel, Christian Schikora und Florian Voss fehlten) musste das Hauptaugenmerk auf den großen Männern unter dem Korb liegen. Besonders Steffen Kirch, der lange verletzungsbedingt ausfiel, spielte seine Größenvorteile aus und erzielte allein im ersten Viertel zehn Punkte. Verbunden mit einer guten Teamleistung gelang es dem TVW sich mit einer 22:13 Führung in diesem Spielabschnitt abzusetzen. Doch man ermöglichte den Butzbachern einen deutlich besseren Start in die nächsten zehn Minuten dieser Partie: Grund dafür waren eine schlechte Verteidigungsarbeit, insbesondere viele zugelassene Offensivrebounds, wodurch man den Hausherren immer wieder zweite Chancen ermöglichte, die letztendlich nur noch mit Fouls gestoppt werden konnten. Über die Freiwürfe fand der TSV zurück ins Spiel und lies den Rückstand auf 20:26 schmelzen (14.Minute). Insgesamt gelang es den Domstädtern dann doch schlimmeres zu vermeiden und erneut die Führung auf 39:29 zur Halbzeitpause auszubauen. Direkt zu Wiederanpfiff knüpfte der TV Wetzlar an seine Leistungen aus dem ersten Viertel an und hat konsequent seine Größenvorteile gesucht und genutzt. Außerdem hatte Butzbachs bester Punktesammler Jessie Hargress mit einer frühen Foulbelastung zu kämpfen, sodass die Führung durchgehen zweitstellig war. Auch im letzten Viertel blieb eine große Wende des TSV Butzbach aus und der TV baute den Vorsprung bis zum den hin immer weiter aus. Insgesamt spielten die Domstädter phasenweise keinen schönen Basketball, aber nutzte ihre Chancen und gewannen letztendlich mit 78:58, wobei der Sieg nie wirklich gefährdet war. Dadurch erzielt die Mannschaft den zweiten Sieg im dritten Spiel und sichert sich vorerst Platz sechs in der Tabelle.

TV Wetzlar: Damm (8/1), Danne (10), Hestermann (8/2), Hoxhallari (6), Karcher (4), Kirch (26), Kraus (1), Lockhart (12), Weber (1), Zimmermann (2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s