Der Erfolg lässt noch auf sich warten

Die Basketball-Bezirksligamannschaft des TV Wetzlar hat ihr erstes Heimspiel der Saison verloren. Mit 51:76 (29:28) unterlagen die Domstädter dem BC Marburg 2. Die Mannschaft von Trainer Sherman Lockhart startete als Außenseiter in die Partie gegen  Tabellenführer Marburg. Doch dieser Rolle konnte sich der TVW gut annehmen und spielte direkt von Beginn an frei auf.

Beide Teams spielten auf Augenhöhe und die Führung wechselte ständig, was auf Wetzlarer Seite nicht zuletzt an einem treffsicheren Florian Voss lag, der in den ersten fünf Minuten dieser Partie bereits sechs Punkte auf seinem Konto verbuchen konnte. Doch zum Ende dieses Viertels gelang es dem BC Marburg sich mit 11:18 abzusetzen. Mit Ertönen der Schlusssirene gelang es dem Wetzlarer Sadion Hoxhallari einen Wurf von der Mittellinie zu verwandeln und dadurch seine Mannschaft mit  14:18 in die erste Viertelpause retten. Trotz des Rückstandes starteten die Domstädter souverän in die zweiten zehn Minuten dieser Partie und erkämpften sich in der 15. Spielminute den Ausgleich zum 20:20. Obwohl das Spiel von vielen Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt war, konnte die von TV-Coach Sherman Lockhart angeordneten Systeme zunehmend besser umgesetzt werden, sodass die Wetzlarer mit einer Führung von 29:28 in die Halbzeitpause gingen. Doch spätestens nach Wieder-Anpfiff der Partie wurde die Qualität des, mit Oberliga erfahrenen Spielern bestückten, Kaders der Marburger ersichtlich. Diese attackierten energisch den Wetzlarer Korb und konnten mit einer enorm hohen Trefferquote von der Freiwurflinie überzeugen, was einen 11:2-Lauf des BC mit sich brachte. Dadurch musste der TVW mit einem 41:50 Rückstand in den letzten Spielabschnitt starten. Doch der Kontrahent verteidigte weiterhin aggressiv mit einer Ganzfeldpresse, wodurch es den erschöpften Wetzlarern kaum noch möglich war eine Wende zu erzielen. Marburgs bester Punktesammler Konstantin Lange zerstörte mit weiteren neun seiner insgesamt 26 Punkte die letzte Hoffnung der Wetzlarer auf einen Sieg. Somit unterlagen die Domstädter am Ende mit 51:76.

Wetzlar: Damm (6), Hoxhallari (13), Karcher (9), Leitz (4), Lockhart (4), Schieweck, Schikora, Voss (8), Weber (2), Zimmermann (5)

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s