Auswärtssieg verspielt

(luk) In der Basketballbezirksliga ist der TV Wetzlar am Samstag der Sportvereinigung Nonnenroth unterlegen. Bei der 81:67 (39:43) Auswärtspleite verloren die Domstädter jedoch erst in der zweiten Halbzeit die Kontrolle über die Partie.Nach dem Sprungball gaben sich beide Kontrahenten offensivstark und erzielten in den ersten zehn Minuten zusammen 45 Punkte. Dabei präsentierten sich die Gäste mit starkem Spiel in der gegnerischen Zone, das über die Centerspieler Götz Karcher und Steffen Kirch lief. Hinter der Dreipunktelinie waren außerdem Kadir Kaya  und Ditmar Damm gefährlich und zogen so das Spiel auseinander . Trotzdem lag der TV mit dem Ertönen der ersten Sirene mit drei Punkten zurück (24:21; 10.). Im zweiten Viertel trafen beide Mannschaften weiterhin mit außergewöhnlich hohen Trefferquoten aus dem Feld. Gegen die 3-2-Zonenverteidigung der Gastgeber fanden die Lahnstädter immer einen Abschluss und konnten so einen kleinen Vorsprung von vier Punkten mit in die Halbzeitpause nehmen (39:43; 20.). Während die Gäste nach dem Seitenwechsel in der Defensive solide Arbeit leisteten, lief am anderen Ende des Feldes ernüchternd wenig zusammen. Die Wetzlarer verweigerten offene Schüsse und verzettelten sich in Einzelaktionen oder verursachten unnötige Ballverluste durch Fehlpässe. Dadurch ging die dritte Periode mit 18:11 deutlich an die Hausherren, die sich somit auf sieben Punkte absetzen konnten (57:50: 30.). Anschließend ließ der TV im Wechsel zwischen Mann- und 1-3-1-Zonenverteidigung mit 24 zu viele Zähler zu, um den Rückstand noch aufholen zu können. Zudem haderten Tobias Groß‘ Schützlinge häufig mit durchaus fragwürdigen Entscheidungen der Unparteiischen, statt zurück in die Verteidigung zu laufen. „Nach der starken ersten Hälfte sind wir offensiv sehr unsicher und zaghaft aufgetreten“, kommentierte Groß nach der Partie. „Wir hätten das Spiel nicht verlieren müssen, denn gemessen am spielerischen Können waren wir den Nonnenrothern mindestens ebenbürtig“.

Für Wetzlar spielten: Damm (14/3), Hesterman (3), Hoxhallari (2), Karcher (10), Kaya (14/2), Kirch (13), Molero, Schiljahin (11/1) und Weber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s