Das Jahr beginnt erfolgreich

(luk) Der TV Wetzlar hat die erste Partie des neuen Jahres in der Basketball-Bezirksliga überzeugend für sich entschieden. In eigener Halle übertrumpften die Domstädter beim Endergebnis von 75:57 (40:28) die TSG Gießen-Wieseck.

Schon im ersten Viertel sollte die Vorentscheidung fallen. Gegen die Zonenverteidigung der Gäste stimmte die Mischung aus Treffern von außen und Pässen in die Zone. Immer wieder waren die Hausherren nur mit Fouls zu stoppen und bekamen innerhalb der ersten zehn Spielminuten satte 14 Freiwürfe zugesprochen. Dabei ließen sie nur sechs Punkte aus dem Feld zu und gingen verdientermaßen mit 22:10 in Führung(10.). Anschließend verlief die Begegnung ausgeglichener. Zunächst konnten die Gastgeber ihre Kontrahenten nur schwerlich halten und schickten diese wiederum an die Freiwurflinie. Doch nach einem holprigen Start in der Offensive fing sich die Wetzlarer Truppe und verteidigte ihren Vorsprung in die Halbzeit (40:28; 20.). Nach dem Seitenwechsel stellten die Empfangenen ihre Defensivstrategie auf eine Mann-Mann Verteidigung um, was dem TVW jedoch nur wenige Schwierigkeiten bereitete. Zwar erzielten sie in diesem Abschnitt die wenigsten Punkte (14), konnten durch eine solide Abwehr die Führung jedoch geringfügig ausbauen (41:54; 30.). Die letzte Periode verlief zunächst auf beiden Seiten recht offensivschwach. Zwischen der 31. und 34. Minute erzielte keine der beiden Mannschaften einen Punkt. Endgültig besiegeln konnte das Heimteam ihren Sieg erst in den letzten drei Spielminuten. Dem 10:2 Lauf der Spieler unter Trainer Tobias Groß hatten die Gäste schlussendlich nichts mehr entgegenzusetzen. Da der Erfolg einen Sprung vom letzten auf den sechsten Tabellenplatz zufolge hat, äußerte sich Groß nach dem Ertönen der Schlusssirene sichtlich erfreut: „Heute haben wir toll beweisen, dass wir guten Basketball zu zeigen haben. Ich bin überzeugt dass wir uns mit dieser Einstellung ganz vom Tabellenkeller verabschieden können.“.

Für Wetzlar spielten: Corral (14/2), Damm (4), Henkel (15/1), Hoxhallari (9/2), Kaya (3/1), Kirch (22), Molero, Schikora, Schiljahin (6) und Weber (2).

Beste zwei für Gießen: Heim (14/1) und Maus (12).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s